Schweinfurt (lih) Unter dem Namen „Jugend Stärken im Quartier“ hat die Stadt ihr vom Europäischen Sozialfond gefördertes Programm für die Jugendarbeit vorgestellt. Ziel des Projektes ist es, möglichst viele junge Menschen in das Berufsleben zu integrieren, die ohne Unterstützung Schwierigkeiten hätten, eine Arbeitsstelle oder einen Ausbildungsplatz zu bekommen.

1,4 Millionen Euro stehen für die nächsten vier Jahre zur Verfügung. Die Hälfte zahlt der Europäische Sozialfond, die anderen 700.000 Euro übernimmt die Stadt aus Eigenmitteln. Sie stellt dafür vor allem Personal zur Verfügung.

Quelle: Schweinfurter Tagblatt vom 07.12.2015