„Das schmeckt ja gut!“ – Kräuterwanderung mit den Auszubildenden zum Fachpraktiker Hauswirtschaft des Standortes Bad Kissingen

„Kräuterkunde“ stand am 08.06.2017 auf dem Stundenplan unserer Azubis zum Fachpraktiker Hauswirtschaft. Acht Teilnehmerinnen nahmen mit ihrer Ausbilderin Cordula Lohr und Ramona Ziegler, die den Kontakt zur Kräuterpädagogin Elfriede Seufert herstellte, an der Kräuterwanderung durch die Hambacher Flur teil. Mit Körbchen, Stift, Zettel und Fotoapparat ausgestattet, wurde die Wiese erkundet und Frau Seufert erklärte uns allerlei Interessantes und Wichtiges zu Wildkräutern, was die Azubis auch fleißig dokumentierten: wie man diese am besten pflückt, wofür man sie in der Küche oder als Heilmittel verwendet, usw. Unter den fachkundigen Augen der Kräuterpädagogin wurden einige – zum größten Teil unbekannte und teilweise auch als „Unkraut“ verschriene – Kräuter gesammelt. Neben dem Pflücken durfte natürlich auch gleich allerhand probiert werden und so fanden die Teilnehmerinnen z. B. heraus, dass der Kleine Wiesenknopf ähnlich, wie die uns bekannte Salatgurke schmeckt. Die 1,5-stündige Führung über die Wildkräuterwiese endete mit einem erfrischenden Kräuterwasser und leckerem Holunderblütenkuchen. Alle Teilnehmerinnen waren begeistert und wissen jetzt, dass man auf unseren Wiesen allerlei Genüssliches finden kann, wenn man weiß, wie es aussieht.

Zurück in der GbF in Bad Kissingen bereiteten die Azubis unter Anleitung von Frau Lohr aus den gesammelten Kräutern unter Anderem verschiedene Salate und eine Gemüsesuppe mit Kräuterflädle zu und verspeisten diese anschließend beim gemeinsamen Mittagessen. Einige eifrige Teilnehmerinnen versorgten sich am Abend noch mit entsprechender Literatur zum Thema und können die Mitarbeiter in Zukunft hoffentlich mit weiteren tollen Gerichten aus Wildkräutern verköstigen.