Bad Kissingen „Netzwerk Wirtschaft-Schule“ heißt das erfolgreiche Leader-Projekt im Landkreis Bad Kissingen, das 800 Schülerinnen und Schüler aus 14 Hauptschulen und rund 600 Betriebe zusammenbringt. Ziel ist es, einerseits für Unternehmen den Fachkräfte-Nachwuchs zu sichern und andererseits den Jugendlichen in der Region eine qualifizierte Ausbildung und Zukunftsperspektiven zu eröffnen.

Betriebe wünschen sich ausbildungs- und betriebsreife Jugendliche. Betriebsreife kann aber nur durch Betriebsnähe entstehen. Kerninstrument des 2008 gestarteten Projektes „Netzwerk Wirtschaft-Schule“ ist daher die Entwicklung und Umsetzung eines neuen Praktikumsmodells, in dem der Landkreis Bad Kissingen, Betriebe, Schulen, die Agentur für Arbeit und die Bildungseinrichtung der Handwerkskammer gemeinsam Verantwortung für die Vorbereitung der jungen Leute auf das Berufsleben übernehmen.

Mittelstand und Handwerk, Kur- und Gesundheitstourismus prägen die Wirtschaftsstruktur des Landkreises Bad Kissingen. Das Handwerk mit rund 1.400 Betrieben und 8.400 Beschäftigten sowie rund 60 mittelständische Industriebetriebe sorgen für eine vielfältige Arbeitsplatzstruktur. Die Landwirtschaft im Landkreis hat allerdings nach wie vor mit dem Höfesterben zu kämpfen. Durch Strukturnachteile (z. B. kleinteilige Eigentums- und Flächenverteilung durch Realerbteilung) wird es für die Betriebe immer wichtiger, umzustrukturieren und zu diversifizieren, um eine zusätzliche Wertschöpfung etwa durch Direktvermarktung oder in der Energiewirtschaft zu erzielen. Aufgrund der zunehmenden Spezialisierung in fast allen Wirtschaftsbereichen bestimmt die Ausbildung und Beschäftigung von Fachkräften immer stärker über die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Region. Da die negative demografische Entwicklung auch vor dem Landkreis Bad Kissingen nicht halt macht und die Zahl der Auszubildenden, die ihre Ausbildung abbrechen, steigt, ist ein Fachkräftemangel in der Region zu befürchten. Gemeinsam wird nun dieser Entwicklung aktiv gegengesteuert.

Erscheinungsdatum 2009-12-01 Autor Cordula Kuhlmann (Bild: Hubert Breitenbach) Quelle LandinForm